Warum jeder Konsolenspieler ein HDMI-Kabel braucht

5. Juli 2013

Viele Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene können es kaum erwarten bis es wieder Weihnachten ist. Grund dafür ist die Ankündigung von Sony, die neue Playstation 4 noch im Jahr 2013 auf den Markt zu bringen.

Viele Konsolenspieler fasziniert insbesondere die weiterentwickelte Grafik, so dass die Menschen, Kreaturen und die Architektur von Konsolengeneration zu Konsolengeneration nicht nur immer besser werden, sondern auch noch realitätsnaher. Doch was bringt einem die neuste Konsole und die beste Grafik, wenn man diese nicht auf den Fernseher bekommt?!

Genau dieser eine Grund ist es, dass sich jeder Konsolenspieler mit dem sogenannten High Definition Multimedia Interface-Kabel oder kurz HMDI beschäftigt! (Unsere Empfehlung!)

Was ist HDMI?

Das HDMI ist eine Mitte 2003 entwickelte Schnittstelle, die zur digitalen Übertragung von Audio- und Videodateien genutzt wird. Ein HDMI-Kabel, welches zwischen Wiedergabe- und Abspielgerät eingesetzt wird, transportiert diese Dateien.

Durch dieses neue Verfahren ist der Standard der Ton-und Bildübertragung im Vergleich zu vorher deutlich gestiegen und es kommt zu keinem Qualitätsverlust mehr, was insbesondere bei Spielekonsolen und HD-Filmen enorm wichtig ist. Das ist deshalb so, weil das Kabel in der Lage ist große Datenmengen (10,2 GB pro Sekunde)zu transportieren, was beim Vorgänger dem analogen Scart-Kabel nicht möglich war. Dadurch können Filme in HD-Qualität gestochen scharf gucken werden und auch Spielkonsolen, wie die Playstation oder Microsoft Xbox, lassen sich durch ein HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden.

Vorteile von HDMI

Der größte Vorteil von HDMI: Die Spiele sind ebenfalls deutlich schärfer und wirken dadurch noch echter, fast wie ein Kinofilm in dem man selbst mitspielt. Dazu kommt noch die gesteigerte Qualität der Filme, die man ebenfalls mit den neusten Konsolengenerationen gucken kann.

Der größte Pluspunkt ist allerdings, dass die Verbindung von Konsole und Fernseher mit einem HDMI-Kabel dafür sorgt, dass man Zugang zum Internet hat. So eröffnen sich neue Spielmöglichkeiten, z.B. gegen andere Mitspieler zu zocken, zu chatten oder sich im Store neue Spiele direkt zu downloaden.

Doch welches HDMI-Kabel ist geeignet für die Nutzung der Spielkonsole?

Darauf sollten Konsolenspieler beim Kauf eines HDMI-Kabels achten

  • Das HMDI-Kabel sollte eine Länge von max. 15 cm haben (Standartkabel). Es gibt ebenfalls 20 cm lange Modelle, aber je länger das Kabel ist, desto schneller ist die Übertragung  fehlerhaft!
  • Man unterscheidet zwischen den Formaten HDMI 1.2,  1.3 und 1.4. Beim Format 1.2 ist im Vergleich zu 1.3/1.4 die Pixelfrequenz und Auflösung niedriger, ebenso dieÜbertragungsgeschwindigkeit. Für den Konsolenspieler ist das Format 1.3 zu empfehlen. Möchte man HD-Filme schauen, so sollte man zu HMDI 1.4 greifen.

                                                                                                  

Hinterlasse einen Kommentar